notime Blog

Neuigkeiten der notime AG

notime testet zusammen mit der Schweizerischen Post und der KYBURZ Switzerland AG mobilen Micro-Hub

Für einen Monat lang steht ein E-Fahrzeug der Firma Kyburz als Pakettransporter und mobiler Micro-Hub zwischen der Distributionsbasis Oerlikon und der Geroldstrasse in Zürich im Einsatz. Das Pilotprojekt der notime AG, der Schweizerischen Post und der KYBURZ Switzerland AG startet am 3. September 2018 und verfolgt das Ziel, einen neuen Ansatz in der Citylogistik zu testen.


Der E-Transporter der KYBURZ Switzerland AG ist ein qualitativ hochstehendes Elektro-Zustellfahrzeug, das ein grosses Volumen für den Pakettransport bietet und gleichzeitig mit einer stark minimierten Parkfläche auskommt und somit wenig Platz beansprucht. Ab kommendem Montag steht das Fahrzeug für insgesamt vier Wochen im Einsatz und holt Pakete ausgewählter Sendungen bei der Distributionsbasis der Post in Oerlikon ab und transportiert diese unter anderem an den notime-Standort an der Geroldstrasse, wo es gleichzeitig als Micro-Hub im Einsatz steht. Von da aus werden die entsprechenden Pakete innerhalb der Stadt Zürich mit Lastenvelos von notime feinverteilt. 

Während des Pilotprojektes soll das Potential eines neuen Citylogistik-Ansatzes getestet werden. Mit neuen Ansätzen in der Citylogistik soll die Belastung des städtischen Strassennetzes auf ein Minimum reduziert und gleichzeitig eine höchstmögliche Flexibilität und Zuverlässigkeit im Bereich der Zustellung beibehalten werden. 

Hier geht es zum Blogbeitrag der Schweizerischen Post: Post testet neuen Ansatz in der City Logistik.

notime am ECLF Symposium und an der VELOBerlin

Die zweitägige VELOBerlin lockte am 14. und 15. April über 16’000 Besucher auf das Flughafengelände Tempelhof. Darunter mischte sich auch eine kleine notime Delegation. Bei dieser Gelegenheit besuchte unser Team ausserdem das European Cycle Logistics Federation Symposium (ECLF Symposium), das dieses Jahr in der Bundeshauptstadt tagte.

Am ECLF Symposium (International Cargo Bike Festival) treffen sich jährlich Akteure, die in der urbanen Logistik mit Cargobikes arbeiten, diskutieren aktuelle Entwicklungen in der Branche und besuchen Beispiele von Logistik-Startups und etablierten Kurierdiensten an den jeweiligen Austragungsorten. So begab sich auch unser Team am Freitag vor einer Woche zusammen mit den anderen Teilnehmern des Symposiums auf Entdeckungsreise kreuz und quer durch Berlin. Der interessante und lebhafte Austausch beim Empfang in der niederländischen Botschaft und der anschliessende Abstecher in die Bar Babette - notime internen Gerüchten zufolge die Perle an der Berliner Karl-Marx-Allee - bildeten den krönenden Abschluss des Tages.

Am nächsten Tag mischten sich die vier unter die zahlreichen Teilnehmer der VELOBerlin und bekamen nochmals die Möglichkeit, die unterschiedlichsten und angesagtesten Lastenvelos persönlich auf Herz und Nieren zu testen. 


notime-Mitgründer Philipp Antoni an der VELOBerlin 2018.

Wir bedanken uns bei den diversen Veranstaltern für drei äusserst informative und abwechslungsreiche Tage!