notime Blog

Neuigkeiten der notime AG

notime testet zusammen mit der Schweizerischen Post und der KYBURZ Switzerland AG mobilen Micro-Hub

Für einen Monat lang steht ein E-Fahrzeug der Firma Kyburz als Pakettransporter und mobiler Micro-Hub zwischen der Distributionsbasis Oerlikon und der Geroldstrasse in Zürich im Einsatz. Das Pilotprojekt der notime AG, der Schweizerischen Post und der KYBURZ Switzerland AG startet am 3. September 2018 und verfolgt das Ziel, einen neuen Ansatz in der Citylogistik zu testen.


Der E-Transporter der KYBURZ Switzerland AG ist ein qualitativ hochstehendes Elektro-Zustellfahrzeug, das ein grosses Volumen für den Pakettransport bietet und gleichzeitig mit einer stark minimierten Parkfläche auskommt und somit wenig Platz beansprucht. Ab kommendem Montag steht das Fahrzeug für insgesamt vier Wochen im Einsatz und holt Pakete ausgewählter Sendungen bei der Distributionsbasis der Post in Oerlikon ab und transportiert diese unter anderem an den notime-Standort an der Geroldstrasse, wo es gleichzeitig als Micro-Hub im Einsatz steht. Von da aus werden die entsprechenden Pakete innerhalb der Stadt Zürich mit Lastenvelos von notime feinverteilt. 

Während des Pilotprojektes soll das Potential eines neuen Citylogistik-Ansatzes getestet werden. Mit neuen Ansätzen in der Citylogistik soll die Belastung des städtischen Strassennetzes auf ein Minimum reduziert und gleichzeitig eine höchstmögliche Flexibilität und Zuverlässigkeit im Bereich der Zustellung beibehalten werden. 

Hier geht es zum Blogbeitrag der Schweizerischen Post: Post testet neuen Ansatz in der City Logistik.

Die Schweizerische Post und die notime AG gehen künftig gemeinsame Wege

Immer mehr Menschen kaufen online ein und lassen sich Essen, Lebensmittel, Bücher und Elektronik nach Hause liefern. Natürlich am liebsten so schnell wie möglich und dann, wenn sie zu Hause sind. Vor diesem Hintergrund sind wir vor über drei Jahren mit der Vision aufgebrochen, die urbane Logistik zu revolutionieren. Jetzt haben wir eine starke Partnerin gefunden, die uns auf diesem Weg begleitet. 

Die Schweizerische Post beteiligt sich mit 51% an der notime AG. Gemeinsam mit unserer neuen Partnerin wollen wir bzgl. Technologie und Dienstleistungsqualität zum Schweizerischen Taktgeber für die schnelle, ziel- und zeitgenaue Lieferung (SameDay) werden. 

In der Schweiz hat der Anteil an schnellen Priority-Sendungen an der gesamten Paketmenge in den letzten Jahren stark zugenommen – ebenso wächst der Anteil an SameDay Lieferungen stetig. notime hat den Trend hin zur Nachfrage nach schnelleren und insbesondere auch flexibleren On-Demand-Lieferoptionen in der urbanen Logistik bereits früh erkannt. Wir freuen uns sehr, mit der Post eine Partnerin mit langjähriger Erfahrung und fundierter Expertise im Paketlogistikbereich an unserer Seite zu wissen, um den SameDay-Markt künftig gemeinsam zu bearbeiten. Die von notime entwickelte Plattform, die es Online-Händlern ermöglicht, den gesamten Prozess von der Bestellung im Online-Shop bis zur Lieferung der Ware vollständig zu kontrollieren, flexible Lieferzeitfenster anzubieten sowie Lieferungen kurzfristig umzuplanen (FollowMe Funktion), wird die Post auf diesem Weg massgeblich unterstützen.

Die notime AG und notime (Schweiz) AG werden als eigenständige Firmen weitergeführt. Das operative Tagesgeschäft wird mit dem bestehenden Management-Team aus Zürich gesteuert. Die Kunden der notime AG dürfen weiterhin auf den gewohnten Service zählen, den sie bisher in Anspruch genommen haben. Für die Mitarbeitenden der notime AG und notime (Schweiz) AG ergeben sich durch die Mehrheitsbeteiligung der Post keine Änderungen.

Der Markt für schnelle und flexible Lieferung ist noch immer in den Kinderschuhen. Gemeinsam mit der Post haben wir die einmalige Chance in der Schweiz einen neuen Standard zu setzen und den SameDay-Markt wesentlich mitzuprägen. Wir freuen uns riesig auf die Zusammenarbeit!

Hier geht es zur offiziellen Medienmitteilung der Post.