notime Blog

Neuigkeiten der notime AG

“Logistics on Demand” als Branchentrend im 2017

Das kürzlich erschienene Jahressonderheft der VerkehrsRundschau nimmt sich den Logistiktrends 2017 an. notime-Mitgründer und Commercial Head Ronald Zemp und Wolfgang Stölzle, Professor am Lehrstuhl für Logistikmanagement an der Universität St. Gallen, steuerten dazu den Beitrag “Logistics on Demand - neues Paradigma in der Logistik” bei.


Neben dem Klimaschutz, der Digitalisierung und der urbanen Logistik gehört die Individualisierung in der Logistikbranche zu den grossen Trends im Jahr 2017. Die Gründe dafür können aus den Entwicklungen im Online-Handel abgelesen werden: Auf den Plattformen kann rund um die Uhr bestellt werden - und die Kunden verlangen immer häufiger auch eine 24/7-Lieferung, also “Logistics on Demand”. Ronald Zemp und Wolfgang Stölzle beschreiben in ihrem Beitrag, weshalb der Trend zur Individualisierung in der Logistik ein Umdenken der Unternehmen erfordert und wie sie sich erfolgreich dafür rüsten können: Sonderheft der VerkehrsRundschau - Who is Who Logistik 2017

notime und urbanpeople.com: Flexible Same-Day-Lieferungen zu konkurrenzfähigem Preis

Flexible Same-Day-Lieferungen müssen nicht teuer sein. Gerade deshalb bieten Sie auch für kleine und mittelgrosse Online-Shops eine interessante Möglichkeit, sich von der Konkurrenz abzugrenzen und gleichzeitig das Online-Shopping für die eigenen Kunden zum ganz besonderen Erlebnis werden zu lassen. Dies zeigt das Beispiel von urbanpeople.com, einem Online-Shop, der für die schnelle und flexible Auslieferung seiner Online-Bestellungen auf die Leistungen von notime setzt.

Der Schweizer Online-Shop urbanpeople.com bringt seit über 10 Jahren die weltweit angesagtesten Trends an urbaner Streetwear in die Schweiz – und seit neustem noch am Tag der Bestellung zu seinen Kunden: Seit dem 13. Oktober 2016 werden den Kunden von urbanpeople.com für Bestellungen bis 16.00 Uhr Same-Day-Lieferungen mit notime angeboten, für welche die Kunden den Lieferort sowie das Zeitfenster für die Lieferung bedürfnisgerecht bestimmen können.

Unkomplizierte IT-Anbindung

Für die Zusammenarbeit wurde der Online-Shop über das notime Web Widget an die Software von notime angebunden. Mit dieser deutlich einfacheren und ressourcensparenden Variante (weitere Informationen auf der Produktseite hier) liefert notime seinen Kunden zudem ein direkt einsetzbares Pop-up, mithilfe dessen bei der Bestellung Lieferort und Zeitfenster bestimmt werden.

Interne Prozesse trotz neuer Lieferart beibehalten

Sobald der Kunde die Bestellung im Online-Shop urbanpeople.com abgeschlossen hat, wird der weitere Prozess durch die Software von notime vollautomatisch abgewickelt. Da notime aufgrund seiner breiten Kompetenz und dem ganzheitlichen Angebot flexibel auf die Bedürfnisse seiner Kunden reagieren kann, war seitens urbanpeople.com keine Umstellung der internalisierten Prozesse notwendig. Die Pakete werden zu einer vordefinierten Zeit von einem Shuttle im Lager von urbanpeople.com abgeholt und zum notime Hub in Zürich gebracht. Von da aus wird von den Lastenfahrradfahrern die Feinverteilung auf den vom notime System optimierten Liefertouren vorgenommen.

FollowMe™ macht Online-Bestellungen zum ultimativen Shopping-Erlebnis

Per E-Mail wird den Kunden von urbanpeople.com kurz vor der Lieferung ein Link zur FollowMe™-Seite von notime zugeschickt, auf welcher die kurz bevorstehende Lieferung angekündigt wird. Dadurch wird die Vorfreude auf das neue Cap oder die gewünschten Sneakers auf die Spitze getrieben. Sollte sich der Kunde in der Zwischenzeit örtlich verschoben haben und bereits wieder irgendwo in der Zürcher City unterwegs sein, können Lieferort und –zeit bis im letzten Moment über FollowMe™ ganz bequem geändert werden. Und das Beste daran: Der Endkunde bezahlt für die Same-Day-Lieferung den gleichen Preis wie für eine Paketlieferung via A-Post.