notime Blog

Neuigkeiten der notime AG

Die Zukunft aktiv mitgestalten: notime engagiert sich bei digitalswitzerland

Anfangs Monat hat unser erster notime Event «Future Trends in Logistics» stattgefunden. Mit der Zukunft unserer Branche befassen wir uns allerdings nicht erst seit unserem Event: Als junges Technologie-Unternehmen sehen wir es vielmehr als unsere tägliche Aufgabe, diese aktiv zu gestalten. Deshalb ist notime zum Beispiel stolzer Teil der Wette «Smart Quartier» bei digitalswitzerland.


Der Branchenverband digitalswitzerland ging aus der gemeinsamen Vision unterschiedlichster Unternehmen und Institutionen hervor, die Position der Schweiz als digitaler Hotspot zu stärken und die dadurch entstehenden Vorteile in die verschiedenen Wirtschafts- und Gesellschaftssektoren hinauszutragen. Die Beteiligten sehen ihre Kernaufgaben in der Förderung von digitalen Talenten, der Unterstützung von Unternehmungen bei Herausforderungen im digitalen Bereich sowie der Stärkung des Schweizer Startup-Ökosystems. «Gerade aus Sicht der Logistikbranche ist die gesamte Initiative eine Vorzeigeplattform: Forschung, Wirtschaft und staatliche Institutionen arbeiten gemeinsam daran, unser Land voranzubringen. Wollen wir die Logistik ganzheitlich fördern, so kann das nur auf diese Weise funktionieren», so Dr. Berko Sierau, Head of Research bei notime über digitalswitzerland.

Konkret beteiligt sich notime zusammen mit der SBB, der Post, Stadt und Kanton Zürich, mit der ETH, Swisstopo und weiteren an einer von 17 sogenannten «Challenges», die im Rahmen der digitalswitzerland Initiative durchgeführt werden. Das Team wettet dabei, dass es möglich ist, in Zürich bis Ende 2017 Ideen für ein «smartes Quartier» zu entwickeln, das als Testfeld für fortschrittliche Lösungen in den Bereichen Logistik und öffentlicher Verkehr dienen. Bereits im Juni 2018 soll der gesamte Transport im Quartier auf Basis erneuerbarer Energie funktionieren, im April 2019 soll der Verkehr auf dessen Strassen um 20%, die verkehrsbedingten  CO2-Emissionen um 30% reduziert werden. Den Beteiligten schwebt dazu ein flexibles, automatisches, on-demand System für den öffentlichen Transport vor, dass neben Logistik-Mini-Hubs und autarken Energiesystemen auch digitale Schnittstellen beinhaltet, um Mobilitätssysteme im Quartier mit der Infrastruktur zur Energieproduktion zu koordinieren.

notime kann zu dieser Wette somit gleich mehrfach beisteuern: Mit unseren e-Lastenvelos können wir CO2-neutrale Transporte und Lieferungen für das smarte Quartier anbieten und unsere selbst entwickelte Software kann zur Optimierung von Transport- und Lieferrouten eingesetzt werden. Weiterhin können wir das Projektteam mit unseren Arbeiten und Erfahrungen rund um das Thema «Mini-Hubs» unterstützen. «Die Wetten sind alle sehr konkret und zeitnah formuliert. Wenn wir unsere Wette gewinnen und das Projekt erfolgreich umgesetzt werden kann, wird dieses über die Landesgrenzen hinaus eine Vorbildfunktion wahrnehmen können». 

Wir geben unser Bestes, die Wette zu gewinnen - drückt uns die Daumen!

Kommentar schreiben

Loading